Wenige kurze Schritte + Erfolgsbeispiele

Wie man eine LLC gründet ✅

Wenn man nicht gerade vor hat so etwas wie eine „Google LLC“ zu gründen, sondern eher für den Hausgebrauch, ist das eine ziemlich einfache Sache.

In diesem Artikel finden Sie die wenigen dazu erforderlichen Schritte beschrieben – ergänzt um ein paar Erfolgsstorys. Vielleicht finden Sie sich ja dabei im über­tragenen Sinn wieder?

Voraussetzungen für die Gründung einer LLC

Die Voraussetzungen sind wirklich überschaubar:

  • Man muss eine oder mehrere natürliche oder juristische Personen sein und das auch belegen können.
    Für den Hausgebrauch: 95 % der LLCs werden von einer einzigen Person gegründet. Gedanklich vergleichbar mit einer „Ein-Mann-GmbH“ oder „Ich-AG“.

  • Man muss die Gründungskosten bezahlen.
    Meistens liegen diese einmalig im 3-stelligen Bereich, man kann dafür aber auch einen vierstelligen Betrag ausgeben – insbesondere wenn man sich professionelle Hilfe bei der Gründung holt.

  • Man benötigt einen einzigartigen Firmennamen.
    Bei der Wahl des Firmennamens ist darauf zu achten, dass er a) noch nicht vergeben wurde und b) nicht den Anschein einer Regierungs­organisation erweckt. Die Hilfe bei der Namensfindung ist bei vielen Gründungsagenturen inklusive.

  • Falls man nicht selbst die Voraussetzungen und gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben eines „Registered Agent“ übernehmen kann, benötigt man einen Registered Agent Service.
    Bei Gründungen aus dem Ausland benötigt man immer einen Registered Agent Service, weil man sonst nicht die Voraussetzungen erfüllt. Dieser Service wird mit einer jährlichen Pauschale abgegolten und umfasst grundsätzlich alle Verpflichtungen gegenüber dem US-Bundesstaat inklusive der jährlichen Gebühren an denselbigen. Jede Gründungsagentur bietet diesen Service an, man kann aber wechseln – beispielsweise wenn man nicht mehr zufrieden ist.

Lösbar?

Bitte bedenken Sie zusätzlich und vorausschauend …

Gehört zwar nicht mehr zu den Gründungsvoraussetzungen, aber als Leser und vielleicht Abonnent bei uns wäre es gut, wenn Sie das vor Gründung einplanen:

  • Abgabe der jährlichen Steuererklärungen bzw. Nicht-Tätigkeitserklärung in Bezug auf die USA.
    Diese werden Sie als Ausländer nicht selbst erstellen, sondern einen Dienstleister – in den meisten Fällen einen zertifizierten Steuerberater (CPA) – damit beauftragen.

Wie findet man die „richtige“ LLC-Gründungsagentur?

Die Bandbreite ist so groß wie die Vielfalt des Lebens auf Erden selbst. Einige benötigen eine deutschsprachige US-Anwaltskanzlei, um sich wohlzufühlen, andere probieren es mit einem Billig-Discounter im Internet – und natürlich mit allem, was dazwischen liegt.

Bewertungen im Internet können einen Rückschluss auf die Seriosität des Anbieters geben. Doch selbst bei einer 5-Sterne-Bewertung haben Sie keine Garantie, dass sie vollkommen zufrieden sind.

Im Laufe der Jahre durfte ich einige LLC-Gründungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Agenturen begleiten und habe selbst bei einigen der renommiertesten die Hände über dem Kopf zusammen­schlagen können – was dort in die Binsen gegangen ist …

Am bewährtesten sind immer noch persönliche Empfehlungen von Leuten, die eigene Erfahrungen haben.

Außerdem gibt es nicht die beste Gründungsagentur, denn es wechseln gelegentlich Mitarbeiter oder Eigentümer.

Zudem kommt es auf den Kunden, den eigentlichen Gründer, an. Einige wollen möglichst wenig Kommunikation mit dem Dienstleister und kommen mit Englisch gut zurecht, andere benötigen zur eigenen Sicherheit eine deutschsprachige Beratung.

Manche benötigen eine Beratung, bevor der Prozess der eigentlichen Gründung beginnt und die weit über den Gründungsakt hinausgeht. Sie werden bei unterschiedlichen Dienstleistern landen, um rundum zufrieden sein zu können.

Weil das schon mehrmals gefragt wurde:

Persönlich gründe ich keine Firmen und mache auch keine Beratungen bezüglich LLC-Gründungen. Ich bin Investor und Autor.

Aber: Dank der vielen Erfahrungen mit unterschiedlichen Dienstleistern in unserer Community hat mein Team ein ziemlich gutes Gespür, für welchen „Fall“ welcher Ansprechpartner bei welcher Agentur besonders geeignet ist. Es kann vorgebrieft und der Prozess überwacht werden.

Wie geschrieben: Selbst bei den renommierten Agenturen passieren Fehler und manchmal ist es gut, wenn jemand Erfahrenes nochmal darauf schaut. Das haben unsere wenigen All-in-Leute inklusive.

Beratung vor der eigentlichen Gründung buchen

Wenn man erst einmal (günstig) gegründet hat, entstehen ja nicht nur Folgekosten, sondern auch Pflichten. Wenn Sie nicht 100%ig wissen, was Sie wie tun, empfiehlt es sich, ein bisschen Geld in eine anständige Beratung zu investieren.

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, dass mit meinem Team und Netzwerk umzusetzen, dann schauen Sie bitte hier.

Falls es bei Ihnen um Investitionen in Tax-Liens oder Immobilien geht, können Sie hier abkürzen.

Extraseiten für Einwanderung in die USA, Export/Import, Restaurants, Internet-Business gibt es aktuell noch nicht – tauchen aber häufig in Beratungen auf.

Wählen Sie den Weg über die Vorab-Beratung und bekommen damit die für Sie günstigste Option empfohlen?

3 kleine Erfolgsstorys (Lösungen)

Der Internet-Unternehmer

Schon vor einigen Jahren kam ein Internet-Unternehmer, der nach einer Lösung suchte, auf unser damals noch junges Team zu. Zur Auszahlung von Vertriebs­provisionen benötigte er eine international anerkannte Rechtsform, auf deren Namen man auch ein Bankkonto eröffnen kann – wenn möglich außerhalb der EU, weil er selbst seinen Wohn- und Steuersitz verlagert und mit einem Leben in Europa abgeschlossen hatte.

Da sein Business keine Einnahmen in den USA erzielt und dort auch nicht tätig war und sein neuer Wohnsitzstaat keine Besteuerung auf Auslandseinkünfte erhob, ist er mit der US-LLC sehr gut fahren.

Bürokratischer Aufwand: sehr niedrig. Besteuerung: faktisch keine.

Das ist ein Sonderfall. Er trifft auf Leute zu, die sich bereits aus Deutschland (oder auch Österreich, Schweiz) abgemeldet haben und in einem Land mit anderen Steuerregeln leben. Da waren seitdem Leute aus Paraguay und Thailand dabei.

Paraguay LLC

Ja, es gibt einige Unternehmer, die sich in den letzten Jahren nach Paraguay aufs Land, in die Stadt oder die deutsche Kolonie zurückgezogen haben und von dort aus mit einer US-LLC internationales Business machen.

Der Immobilieninvestor

Dem Immobilieninvestor gefiel aus mehreren Gründen die Wahl der US-LLC, denn:

  • Er tritt mit der Firma als heimischer Geschäftspartner am lokalen Markt auf.
  • Er baut sich mit der Firma „eine Bonität“ in den Vereinigten Staaten auf.
  • Er wird nicht persönlich in den USA steuerpflichtig, sondern seine LLC. Gerade beim Verkauf ist das wichtig, damit keine „Sicherheit“ in Höhe von 15 Prozent des Verkaufspreises für die erwartete Steuerschuld einbehalten wird. Er kann das Geld sofort wieder reinvestieren und zahlt Steuern zu dem Zeitpunkt, wenn sie tatsächlich anfallen.
  • Er begrenzt die Haftung auf das Vermögen der jeweiligen LLC (Haftungs­schutz­schild). Sein weltweites Vermögen außerhalb der LLC ist deswegen vor eventuellen Schadens­ersatz­ansprüchen geschützt.

Wer professionell am US-Immobilienmarkt teilnehmen möchte, der tut das über das praktische „Werkzeug“ einer LLC.

Wer an Tax-Lien– oder Tax-Deed-Auktionen teilnehmen möchte, benötigt sowieso eine US-Firma (als Ausländer).

Immobilien LLC

Der deutsche Anteil am US-Immobilienmarkt – insbesondere in Florida – liegt international schwankend in den Top 8.

Der Börsenprofi

Der Börsenprofi benötigte eine US-LLC, um Konten bei verschiedenen Brokern in den USA zu eröffnen.

Wenn man direkt in den USA bei einem günstigen Online-Anbieter ein Brokerkonto eröffnen möchte, wird man nach einer SSN (Sozial­versicherungs­nummer) gefragt. Diese haben üblicherweise Ausländer nicht und können sie auch nicht bekommen. Die Nummer wird nur mit Geburt in den USA oder einem entsprechendem Visum vergeben.

Eine US LLC hat jedoch eine Steuernummer (EIN) und diese genügt bei der Eröffnung eines Brokerkontos in den USA.

Weswegen wollte er direkt in den USA handeln? Weil er Wertpapiere handelt, die in Deutschland/EU nicht (mehr) zum Handel zugelassen sind.

Für andere ist es aber auch interessant, an US-Börsen über einen US-Anbieter statt über einen deutschen Anbieter zu handeln. Die Gründe dafür sind vielfältig und nicht Gegenstand der Kurzversion der Erfolgsstorys.

Börsen LLC

New York Stock Exchange – auch hier war der Autor persönlich vor Ort.

Kennen Sie schon …?

Artikel als Video mit persönlichen Anmerkungen

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]

Wer schreibt hier?

Ein Geheimnis um Richard Banks ist, ob er mehr Bankkonten oder mehr Grundstücke in Amerika besitzt. ;-)

2 Kommentare zu “Wie man eine LLC gründet ✅”

  1. Uwe Maier sagt:

    Hallo Herr Banks,

    Haben Sie auch Erfahrung mit amerikanischen Wertpapier – Banken?
    Geht das als Ausländer oder mit einer LLC problemlos und zu ähnlichen Kosten wie in Deutschland? Kostenlose Depotführung und geringe Transaktionskosten von zum Beispiel fünf Euro pro TransAction?

    Vielen Dank und herzliche Grüße aus Schwaben
    Uwe Maier

    • Richard Banks sagt:

      Lieber Herr Maier,
      natürlich eröffnen US Broker auf US LLCs Brokerkonten. Tut das jeder Anbieter? Nein. Tut jede deutsche Bank ein Depot für eine GmbH eröffnen? Nein. Benötigen Sie bei allen Anbietern ein Konto? Nein. Ein, zwei oder drei Gute werden vermutlich genügen. Die Abrechnung erfolgt allerdings in Dollar – nicht in Euro.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Borderless-Konto mit Mastercard

günstiger Money-Transfer

Workshop: teilnehmen?

Workshop im Herbst 2020

Lösung:

Konto für LLC und Corporation

Bevor Sie sich mit uns verbinden …

Anmeldung zum monatlichen Update

Individuelle Beratung/ Begleitung sinnvoll?

Beratungsmöglichkeit

Grundstück in Florida

Sonderangebot