Ausrutscher / Überraschung im Video-Interview!

Dr. Jürgen Hartwich hilft Deutsch­­sprachigen in SW-Florida bei Firmen­gründung und erfolgreicher Einwanderung

Wussten Sie, dass man unseren Youtube-Kanal abonnieren kann?
Details zur Firmengründung in Florida im zweiten Abschnitt, Service-Angebot von Dr. Hartwichs International Business Organisation (IBO) im dritten Abschnitt.

1. Waren Sie schon mal in Südwestflorida?

Viele, die hier privat oder beruflich waren, zieht es immer wieder in diese tolle Region Amerikas. Insbesondere in der deutschen kalten Jahreszeit!

Als ich vor wenigen Tagen Dr. Jürgen Hartwich zum Video-Interview in Cape Coral traf, waren es novemberliche 30 Grad Celsius bei bestem Sonnenschein. Es fällt einem leicht, sich vorzustellen hier zu überwintern!

Bei diesem klimatischen Vorteil gepaart mit der Freundlichkeit der Leute vor Ort sowie der hervorragenden Infrastruktur in SW-Florida (ich kenne keine Region in den USA, die bessere Straßen hat) kommt bei einigen Deutschen der Wunsch auf, sich mehr zu engagieren.

Viele Deutsche mögen SW-Florida

Das kann der Kauf von Immobilien, klassischerweise ein Ferienhaus, und/oder die Gründung einer LLC oder Corporation sein, um schon mal einen ersten richtigen Schritt in die Richtung eines Zweiwohnsitzes bzw. einer späteren Übersiedelung zu machen.

2. Firmengründung in Florida

Sein eigenes Unternehmen in Florida zu gründen ist einfach, schnell und verhältnis­mäßig günstig. Zudem kann es ziemlich flexibel eingesetzt werden: Florida, US-weit, weltweit. Auch in Deutschland kann man mit einer Florida-Firma tätig werden.

Nach einer Firmengründung entstehen Folge-Verpflichtungen und Folge-Kosten. Deswegen sollte dieser Schritt gut überlegt und gut vorbereitet sein.

Auf der anderen Seite – und das dürfte vielleicht für die Leute interessant sein, die ohne gute Beratung online zum Discount-Preis eine US-Firma gegründet haben und anschließend ohne Steuernummer und ohne Bankkonto ein handlungsunfähiges Konstrukt hatten – lässt sich in den Vereinigten Staaten eine Firma ebenfalls leicht wieder schließen!

Gesellschaftsformen in den USA

Das Gesellschaftsrecht in den USA ist Sache der Bundesstaaten. Jeder Bundesstaat hat eigene Gesetze, die definieren, wie der Rahmen einer Firma aussieht, wie man sie gründet und wie sie zu führen ist. Die Gesetzgebung der Staaten ist jedoch sehr ähnlich, so dass man 96 Prozent dessen, was man über US-Firmen gelesen hat, von einem Staat auf den anderen übertragen kann.

Die restlichen 4 Prozent machen die Standortvorteile aus! Beispielsweise gibt es einige wenige Bundesstaaten, zu denen auch Florida gehört, in denen es keine private Einkommensteuer auf Bundesstaatsebene gibt! Ebenso kann hier eine einzige Person alle vom Gesetz vorgeschriebenen offiziellen Posten einer C-Corporation übernehmen.

Diese Geschäftsformen gibt es in Florida

  • Sole Proprietorship (Einzelunternehmen, vergleichbar mit einem Selbstständigen bzw. Freiberufler)
  • Partnership (Partnerschaft, vergleichbar mit einer GbR)
  • LLC (vergleichbar mit einer GmbH, aber die Besteuerung erfolgt ausschließlich auf Ebene der Gesellschafter)
  • Corporation (vergleichbar mit einer Aktiengesellschaft)

Die Rechtsform der Corporation wird oft nur als Corp. oder Inc. (für incorporated) abgekürzt. Egal ob Sie einen Namen endend mit „Corp“ oder „Inc“ sehen, es ist immer die Corporation damit gemeint. Der Einfachheit schreiben wir in diesem Artikel „Corporation“, auch wenn ich weiß, dass viele Deutsche mit der Abkürzung „Inc“ liebäugeln.

Sole Proprietorship und Partnership kommen grundsätzlich nur infrage, wenn Sie bereits in den USA leben. Es sind relativ einfache Unternehmensformen ohne schützenden Mantel. Insbesondere wegen in den USA eine größere Rolle spielender Haftungsfragen raten die meisten Consults von diesen Unternehmensformen ab.

Man haftet nämlich mit seinem kompletten Privatvermögen für alles, was die Firma tut bzw. nicht tut.

Anders sieht es bei der LLC und der Corporation aus. Die Haftung beschränkt sich auf das Unternehmensvermögen. Nur falls den handelnden Personen Vorsätzlichkeit – beispielsweise bei Betrug – nachgewiesen werden kann, besteht die Möglichkeit, ins Privatvermögen durchzugreifen. Das sollte bei unseren smarten Lesern nicht vorkommen.

Falls Sie mit Dr. Hartwich Kontakt aufnehmen, fragen Sie nach LLC oder Corporation

Gründung einer Firma in Florida

Wenn Sie eine Firma in Florida gründen möchten, brauchen Sie relativ wenig:

  • Eine gute Idee für einen Unternehmensnahmen (Ihre Gründungsagentur wird für Sie prüfen, ob er verfügbar und zulässig ist).
  • Angaben zu Ihrer Person bzw. bei mehreren Gründern die Angaben aller beteiligten Personen und der Personen, die in Funktionen der Firma tätig werden sollen. Der Gründer kann, muss aber nicht selbst CEO sein.
  • Das vereinbarte Gründungshonorar. Selbst wenn Sie das Aktienkapital auf 1 Million US-Dollar festlegen, ist es nicht erforderlich, dieses tatsächlich einzuzahlen. Allerdings sollten Sie Ihre Gründungsagentur gut bezahlen, denn diese fertigt für Sie am Beispiel einer Corporation an:
    • Articles of Incorporation (Anmeldung beim Secretary of State)
    • Bylaws (Satzung, Gesellschaftervertrag)
    • Ausstellung der Aktienzertifikate
    • ggf. werden weitere Dienstleistungen erbracht wie die Protokolle und Festlegungen des ersten Meetings (Organization Minutes of the Board of Directors, Corporation Resolution to open a Bank Account, Beantragung der Steuernummer, Stellung des Register Agent ggf. zusätzlich offizielle Firmenadresse + Postnachsendung und/oder Telefonservice).

Was Sie nicht brauchen für eine Firmengründung:

  • Persönlich anwesend sein. Es gibt Leute, die mehrere US-Firmen haben, ohne jemals ein Fuß in das Land gesetzt zu haben. Heutzutage lässt sich so viel sehr gut delegieren.

Hinweis: Die Gesellschafter einer LLC bzw. die Aktionäre einer Corporation werden nicht öffentlich einsehbar ins Handelsregister eingetragen. Als Außenstehender kann man somit keine Rückschlüsse auf die Eigentümer einer Firma ziehen.

Folgen einer Unternehmensgründung

Mit einer Unternehmensgründung als LLC oder Corporation haben Sie eine eigene Rechtspersönlichkeit geschaffen, die nun Träger von Rechten und Pflichten ist.

Eine wichtige Pflicht, die man als Ausländer nicht vergessen sollte, ist die Pflicht zur Abgabe der jährlichen Steuererklärung. Termin: 15. März.

Falls sie diesen Termin nicht halten können, wird ein guter Steuerberater eine Dauerfristverlängerung für Sie beantragen (ähnlich wie in Deutschland). Das Überschreiten des Termins ohne Dauerfristverlängerung kann zu hohen Strafzahlungen führen!

Das sollte nicht nötig sein, da das Steuerrecht in vielen Punkten wesentlich einfacher und großzügiger ist als in Deutschland.

US-Steuerrecht wird von Deutschen oft als angenehm einfach gesehen

Beispielsweise sind beinahe alle Kosten 100%ig abzugsfähig, die im Sinne der Geschäftsentwicklung getätigt wurden. Wichtige Ausnahme: Geschäftsessen. Hier werden pauschal 50 % als Betriebsausgabe anerkannt. Dafür muss man aber nicht penibel darauf achten, dass Essen und Getränke separat und einzeln bezeichnet ausgewiesen werden!

Falls Sie im ersten Jahr durch die Unternehmensgründung und ggf. Anschaffungskosten keinen Gewinn erzielen, wird ein guter Steuerberater einen Verlustvortrag zur Verrechnung mit künftigen Gewinnen machen.

In den USA ermittelt der Steuerberater anhand Ihrer Buchungsunterlagen die zu zahlende Steuer. Mit der Einreichung der Steuererklärungen wird ein Scheck oder ein Kreditkartenformular in der Höhe der berechneten Steuer beigefügt. Im besten Fall hören Sie dann nichts mehr vom IRS (Finanzamt). Nur wenige Erklärungen werden tatsächlich nachgeprüft. Gleichwohl gilt: Immer schön sauber bleiben. 🙂 Steuerhinterziehung ist auch in den USA kein Kavaliersdelikt.

Die USA sind zwar kein Niedrigsteuerland, niedriger als in Deutschland sind die Steuern aber schon!

Wichtig zu wissen ist, dass in den USA meistens auf zwei ebenen Steuern bezahlt werden: Bund und Bundesstaat. Bei Firmen selten auf der lokalen Ebene ein drittes Mal. In New York City ist das aber so.

Die folgenden Tabellen habe ich aus dem Magazin „Discover Florida“ entnommen, welches Sie kostenfrei bei der International Business Organisation, deren Gründer Dr. Hartwich ist, anfordern können.

Unternehmensteuern auf Bundesebene (C-Corporation)

Steuertabelle Corporation

Unternehmensteuern auf Bundesebene (LLC, S-Corporation)

Steuertabelle LLC bei zusammenveranlagten Personen

Für die C-Corporation in Florida kommen pauschal 5,5 % hinzu (Florida State Income Tax). Diese entfällt bei der LLC und der S-Corporation. Dafür fließen steuerlich alle Unternehmensgewinne in die „private“ Steuerbelastung in jenem Jahr, in dem sie anfallen. Es gibt keine zweite Ebene, so dass man keine Gewinne in der Firma ansammeln kann, um sie zu einem späteren steuerlich günstigen Termin auszuschütten.

Sie sehen: Das steuerliche Thema bedarf einer guten Beratung vor der Firmengründung.

Leute, die in Deutschland bereits Erfahrungen mit einer GmbH haben, wählen oft in den USA die Unternehmensform einer Corporation, weil sie sich an die zwei steuerlichen Ebenen gewöhnt haben und automatisch in diesen denken.

Je nachdem, ob die Gewinne in den USA bleiben sollen oder ob eine Überführung nach Deutschland geplant ist, ist Rat bezüglich des Doppel­besteuerungs­abkommens einzuholen.

Alles kein Hexenwerk, man muss es nur eben mit den richtigen Leuten ein Mal richtig aufsetzen!

Fazit: Bitten Sie um Empfehlung eines guten Steuerberaters!

Eröffnung eines Bankkontos

Damit Ihr US-Unternehmen handlungsfähig wird, bedarf es eines Bankkontos. Die Möglichkeiten, wie man für eine US-Firma in Europa ein Bankkonto eröffnet, werden wir in einem gesonderten Beitrag besprechen. Das ist nämlich nicht ganz einfach.

Die Kontoeröffnung eines Geschäftskontos in den USA auf Ihre neu gegründete Firma ist einfach, wenn Sie mit Dr. Hartwichs IBO gründen und persönlich einen Auftakt-Termin bei der Bank wahrnehmen.

Sie werden sehen, dass bei der Bank bereits alles für Sie vorbereitet ist und man Sie als Geschäftsmann zum persönlichen Kennenlernen und zur Unterzeichnung der Bankverträge erwartet. Kaffee inklusive.

In Florida ist seit vielen Jahren die IberiaBank die Partnerbank von Dr. Hartwich.

Man kennt gegenseitig gut das Geschäft und weiß, dass die Unternehmens­gründungen mit Dr. Hartwich Hand und Fuß haben und somit kein Risiko für die Bank darstellen.

Selbst wenn Sie eine US-Company gründen, gelten Sie bei Banken als Ausländer, weil eine Bank natürlich durch die Rechtsform durchsieht und genau wissen möchte, mit wem sie es zu tun hat und um welche Art Geschäft es sich handelt.

Im Allgemeinen ist die Kontoeröffnung für Firmen mit ausländischen Gründern in den USA schwieriger geworden, so dass viele Gründungsagenturen diesen Service nicht mehr anbieten. Die Folge ist, dass tausende günstig gegründete Firmen ohne Bankkonto handlungsunfähig herumdümpeln.

Empfehlung: Planen Sie eine Unternehmens­gründung umsichtig vom Gründungsberater, über den Steuerberater bis zur Bank. Erst dann ist der Kreislauf geschlossen!

Falls Sie den Gedanken der Einwanderung in die USA prüfen: Nicht nur Neugründungen, sondern auch der Kauf eines bestehenden Geschäfts kann dafür infrage kommen. Das wäre aber wieder eine Idee für einen weiteren Artikel.

3. Service-Angebot der IBO von Dr. Hartwich

Dr. Jürgen Hartwich hat in den vergangenen 15 Jahren in Florida ein Team geformt, welches fast alle Wünsche realisieren kann. Am häufigsten nachgefragt sind:

  • Hilfe bei der Einwanderung nach Florida
  • Firmengründung in Florida und fortlaufende Betreuung

Das Einwanderungsrecht ist Bundesrecht und so erfolgt die Einwanderung in die USA mit dem Recht, sich in allen 50 Bundesstaaten niederzulassen. Ziel von vielen Deutschen ist Florida und hier vor allem Südwest Florida, wo auch Dr. Hartwich seit 18 Jahren zu Hause ist.

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Einwanderungs- und anderer Visaarten, so dass es empfehlenswert ist, eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen, um prüfen zu lassen, welche Optionen für einen in Frage kommen.

Dr. Hartwich hat schon dutzenden Familien geholfen, mittels Firmengründung bzw. Firmenkauf in die USA überzusiedeln und sich hier erfolgreich zu etablieren.

Bei der Prüfung im Konsulat ist natürlich ein auf die Einwanderung abgestimmter Businessplan erforderlich. So einer unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten von den üblichen Businessplänen, die man bei einer Bank zur Finanzierung einreicht.

Das Motto der IBO: Sprechen Sie mit uns, bevor Sie einen Fehler machen!

Hierfür können Sie die Kompetenz und die Erfahrungen der IBO nutzen:

  • Firmengründungen in Florida
  • Erstellung von Businessplänen
  • Postanschrift in Florida
  • Auswanderungsberatung
  • Notary Public
  • Übersetzungen

Auf diese Partner haben Sie zu IBO-Konditionen Zugriff:

  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Banken
  • Immobilienmakler
  • Versicherungsmakler

Was wäre der nächste Schritt?

Fordern Sie einfach kostenlos und unverbindlich die Informationsbroschüre „Discover Florida“ als PDF an. Das ist ein guter Einstieg ins Gespräch mit Dr. Jürgen Hartwich und seinem Team der IBO.

Discover Florida

Fachmagazin für unsere Leser kostenlos abrufbar!

Kontakt zu Dr. Jürgen Hartwich

Telefon: +1-239-573-9601

E-Mail: ibo[at]amerikakonto.com (Wichtiger Tipp: Schreiben Sie Dr. Jürgen Hartwich über diese E-Mail-Adresse an und Sie erhalten auf jede direkte Dienstleistung der IBO 10 Prozent Rabatt!)

Internet: www.ibofl.org

Anschrift: International Business Organisation, 1110 SW 28th Street, Cape Coral, FL 33914

So ein Hinweis scheint sich bei dieser Art von Thema eingebürgert zu haben: Dieser Artikel inklusive aller künftigen Kommentarantworten stellt keine individuelle Beratung dar, sondern dient ausschließlich zur allgemeinen Information. Zudem wurde der Artikel mit größter Sorgfalt ausgearbeitet – eine Garantie auf Aktualität und Fehlerfreiheit kann ebenfalls nicht übernommen werden.

Weitere häufig gelesene Artikel:

[Gesamt:8    Durchschnitt: 4/5]

Wer schreibt hier?

Gee Jay organisiert dieses Spezial-Portal. Seine Stärken sind internationale Beziehungen und Bankkonten.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

ideale Reise-Kreditkarte

Das ist nicht für jeden was!

Video anschauen

Unser „Mutter-Portal“:

DeutschesKonto.ORG

Bevor Sie sich mit uns verbinden …

Anmeldung zum monatlichen Update
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+